Blackstone Blog

Blackstone Blog

Safe Harbor

Das könnte Sie interessierenPosted by Cem 03 Jun, 2016 16:43

Wenn deutsche Firmen bislang Daten auf der Grundlage von Safe-Harbor in die USA übermittelt hatten, müssen sie umgehend eine rechtlich akzeptierte Lösung für die Daten ihrer Kunden finden. Denn der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mitte Oktober 2015 Safe Harbor für ungültig erklärt.

Das EuGH-Urteil bedeutet für die deutschen Nutzer, also für jene Unternehmen, die sich zurzeit noch der U.S.-Online-Dienstleistungen bedienen, dass sie rechtlich belangt werden können, wenn sie personenbezogene Daten ihrer Kunden ohne weiteres transferieren. Die Firmen sind verpflichtet darauf zu achten, die deutschen Datenschutzgesetze einzuhalten und die Kundendaten im Europäischen Wirtschaftsraum zu halten.

Dafür hat die Firma, iDGARD by Uniscon GmbH, eine Whitepaper veröffentlicht:

https://idgard.de/pdf/Uniscon-GmbH-WP-nach-Safe-Harbor.pdf?1510-PW-Lds

In diesem sind Empfehlungen für die Firmen bereitgestellt worden.



  • Comments(0)//blog.blackstone432.de/#post49