Blackstone Blog

Blackstone Blog

Post von Inkasso

Das könnte Sie interessierenPosted by Cem 03 Jun, 2016 15:29

Wenn Sie auch einen Brief von einem Inkasso Büro bekommen haben, überweisen Sie das Geld bitte nicht gleich. Überprüfen Sie es erst im Internet. Geben Sie einfach den Firmennamen in einer Suchmaschine ein und schauen welche Ergebnisse es kommen. Es kann um eine Abzocke handeln.

Außerdem: Um in Deutschland Inkasso durchführen zu dürfen, müssen Unternehmen eine Registrierung im hiesigen Rechtsdienstleistungsregister haben. Dieses Register ist für jedermann öffentlich einsehbar unter dieser Adresse:

www.rechtsdienstleistungsregister.de

Derzeit ist aktuell, dass viele Menschen einen Brief von „Euro Inkasso Solutions s.r.o.“ in Deutschland bekommen. Die Masche von dieser Firma ist schon bekannt. Die Briefkastenfirma, auf deren Briefkopf eine Adresse in Prag angegeben ist, fordert das Geld zu einem Postfach in Petersberg, einem Stadtteil von Fulda, zu schicken.

Angeblich wurden von Ihrem Telefonanschluss eine der Rufnummern 06119786XXX, 06119524XXX, 003522777XXX, 004420877XXX oder 072314XXX angewählt. Dabei wurde eine kostenpflichtige Serviceleistung von R. M. I. in Anspruch genommen.

Es handelt sich um reine Telefonabzocke!

Verbraucher, die diese Rechnung bekommen, sollten nicht zahlen. Eine Zahlungsverpflichtung besteht nur, wenn eine kostenpflichtige Leistung tatsächlich bestellt oder vereinbart war.

Sollte wider Erwarten ein gerichtlicher Mahnbescheid eintreffen, muss man gegen diesen Widerspruch einlegen (spätestens in 14 Tagen).

Das Gericht würde dann die Firma auffordern zu beweisen, dass der Dienst in Anspruch genommen wurde. Aber soweit ist es noch nie gekommen (habe bis jetzt mindestens nichts mitbekommen).

Die Mehrwertdienstnummern die zum Beispiel mit 0180 oder 0900 beginnen sind in Deutschland festen Regeln unterworfen. Wer diese Regeln durch Erotikangebote über die Anwahl anderer Rufnummern umgehen will, wird spätestens bei der Durchsetzbarkeit seiner angeblichen Forderungen Schwierigkeiten bekommen.

(Quelle: Die Internetseite von der Verbraucherzemtrale)



  • Comments(0)//blog.blackstone432.de/#post16